Haar im Aug’

Viele haben ein Haar in der Suppe oder im Salat. Ich hab’s halt im Auge. Was soll ich machen. Angeboren? Ich kenne eigentlich nur diese eigenartige Vorstellung von Haaren auf den Zähnen und diese erinnert mich an ein Bild, das wir einmal in der Volksschule malen mussten. Grauenhafte Vorstellungen kommen da wieder.

Nicht am sondern im

Ich wollte nur noch einmal fest halten, falls du es im ersten Absatz -schlampig wie du vielleicht sein magst- überlesen hast- ich habe ein Haar im Aug. Nicht in Form einer Wimper, die wie eine lästige kleine Nervensäge herumlästigt bis man sie mit Müh und Not wieder aus dem Wasserbad des Auges befördert hat, sondern in dem Sinne, dass ich, wenn mein Blick zum Beispiel auf ein Fenster fällt (geputzt oder nicht ist in diesem Falle-ausnahmsweise einmal-egal) dann seh ich es. Ich kann es drehen und wenden wie ich will. Es wird mich immer begleiten.

Hartnäckiger Freund in allen Lebenslagen

Bin ich
…deswegen abnormal? Ich glaube nicht.
…behindert in meiner Sehfähogkeit? Das erledigen glaube ich schon meine Dioptrien.
…was Besonderes? Keine Ahnung- sagt ihr es mir!

Ich werfe diese Frage hinaus in das Nichts:

Hast du auch ein Haar im Auge???????


Nachtrag:


Das ist im Übrigen nicht mein Auge, sondern das einer Spinne. Bin ich eine Spinne? Nein. Spinne ich? Ja!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>