Willkommen im Heimatfilm!

Foto by GMF Productions

Manche mögen sie, manche auch nicht. Ich bin da ganz patriotisch und sage: Heimatfilme können Sonntag-Vormittage allemal verschönern. Heute ist mir das auch widerfahren. Aber in echt! Das musst du dir so vorstellen: Katzerina ist natürlich auch Sonntags im Dienst und fährt in ein Schloss, das in der Steiermark beheimatet ist und einer hoheitlichen Familie gehört. (An dieser Stelle wird bewusst kein Link gesetzt…) Naja. Der Tag ist -typisch für diesen “sogenannten” Mai- grau-grün und ich tümple durch diese Suppe an Regenschüben und Winböen.

Zwischendurch sagt die Sonne “Hallo” und zwinkert mir zu. Ich glaube, sie will mir das Gefühl geben, dass sie eh noch da ist und ihren Job eigentlich auch noch machen könnte. Sie hat halt nur gerade keine Lust.

Das Heimatfilmgesicht

Das Wetter ist nicht heimatfilmtauglich. Das Gesicht, dass ich bald entdecken würde, allerdings schon. Ich gehe essen, mein Notizbuch in der Hand. Doch auf einmal bleibt mir der Blick stehen, denn er fällt schon beim Betreten des Schlosses auf das Gesicht einer Dame mittleren Alters (was für eine tolle Beschreibung) mit Dirndl (Heimatfilmstyle-yeah!) und kurzen Haaren. Sie is g’schaftig. Sie hat was zu sagen. Ist auf zack. Und nebenbei erweckt sie alle meine Heimatfilmerinnerungen. FAT HEIMATFILM FACE! Ich muss mich zwingen, meinen Blick von ihr abzuwenden und nicht träumerisch zu denken, dass jetzt bald die gute alte Romy Schneider zur Tür reinkommt und sagt: “Mamile-der Franzl will mich heiraten.” Peter Alexander könnte auch kommen. Und irgendein Lied trällern. Und ich mittendrin.

Fazit

Doch nix passiert. Ich esse dort. Und es ist köstlich. Und ich schaue sie an, wie sie ihren Weg geht. (Und das mehrmals, denn sie arbeitet im Servicepersonal) und denke mir (nebenbei denke ich mir jetzt, dass ich das Wort “und” heute verhältnismäßig oft verwende!), dass mir gerade warm ums Herz wird, weil ich mich unbewusst mitten in einen Heimatfilm katapultiert habe. Und das ist schön!

P.S.: Ob die gute alte Romy wirklich “Mamile” sagt, ist mir zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst. Aber ich finde es passt ganz gut. Und falls jemand etwas dazu zu sagen hat, so soll er das tun…oder für immer schweigen!


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>