Anger ohne St.

Nein, dieser Blogeintrag hat außer der mittelmäßig guten Anspielung im Titel nichts mit dem 8. Studioalbum der Band Metallica ( St.Anger [UK-Import])zu tun. Sondern eher mit einem verschlafenen Nest im Bezirk Weiz, das ich dieser Tage kennenlernen durfte. Anger-der Name sagt einem englischsperchenden oder zumindest- verstehenden Menschen viel über die Stimmung der dort ansässigen Bevölkerung.

Stimmung-voll im A****

Stimmung? Das ist wohl ein Fremdwort, denn wenn der Ort nicht im Almenland liegen würde und mit allerliebsten Blümelein vollgestopft wäre, würden wahrscheinlich meine besten Freunde- die “tumbleweeds” dort herumrollen. (Ich glaube, das tun sie in den Nebenstraßen eh…) Naja, irgendwie waren alle Menschen die ich gesehen habe (und das waren bei einem 3 Stündigen Aufenthalt exakt drei) über 60 Jahre alt. Also von Metallica und Action eher weniger zu spüren.

Mysteriöse Romanvorlage

Wenn ich meine Zeit nicht mit Bloggen und in die Luft schauen verschwenden würde, dann würde ich einen Roman schreiben. Wenn ich einen Roman schreiben würde, dann würde ich Anger Downtown als Location nehmen-echt a Traum. Dort reißens a Haus ab und stehen einfach für 30 Minuten so mir nichts dir nichts am engsten Wegerl herum nach dem Motto “Wir haben Zeit”. Durchkommen-keine Chance. Ich bin also zum Schluss gekommen, dass Anger der perfekte Ort ist, wenn man vollkommene Ruhe genießen möchte und gleichzeitig das großartige Gefühl des im Stau steckens jeden Tag aufs Neue erleben möchte. Wenn du das willst, solltest du dich bei der ADA (Firma, die in Anger das Monopol auf Arbeitsplätze hat) bewerben und dich für immer dort ansiedeln.

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>