Armer (Blog-)Schlucker

Bild: barbarella-live-tarot.de/

Ich will mich ja nicht beschweren, immerhin hat mich ja niemand darum gebeten, einfach herzugehen und so einen Blog zu schreiben. Vor allem auch noch über Dinge, die im Grunde genommen eh kein Schwein interessieren. (“I love you, like a pig loves shit” Ich kann es einfach nicht lassen *haha*) Und doch glaube ich zu wissen (with a little help of google analytics), dass ich schon den einen oder anderen Leser mit meinem Geschreibsel erreiche. Und ich will dich auch nicht verscheuchen, indem ich dir jetzt erzähle, dass ich so ein armes Hascherl bin und der Blog mich finanziell ungefähr so weiterbringt, wie dich der Verkauf von Regenschirmen in der Sahara.

Monetäre Endstation

Sicher, eines Tages wird mein Blog von einem großen Verlagshaus entdeckt. Das Verlagshaus denkt sich: He, wieder mal so eine junge Spündin, die wir veröffentlichen können und mit der wir -natürlich Leine ganz eng- in der Literaturwelt spazieren gehen können. Blog ist Zukunft, Blog ist in, Schreiberlinge gibt’s zwar wie Sand am Meer, aber die ist gar nicht mal so schlecht.

Tja, zum Glück hab ich die Weisheit mit Löffeln gefressen und bin nebenbei als Orakel tätig (Nebenwohnsitz: Delphi) und weiß ganz genau dass das passieren wird. Das kannst du mir schon glauben. Du bist Teil von etwas ganz Großem! Überweise mir 100 Euro für jeden gelesenen Blogeintrag und ich kann das bald hauptberuflich machen. (Satz bitte nicht ernst nehmen *gurgel*) Aber wirklich viel Monetas haben noch nicht herausgeschaut für mich-ehrilch.

Ich bin Krösusine

Ich bin ja überaus gewitzt. Obwohl ich anfänglich mit mir gehadert habe: Nein, dir wird keine Werbung über den Blog spazieren, du bist ja nicht wahnsinnig, deine schöne Seite für etwas Geld prostituieren. Naja, zwei Monate zogen ins Land. Eine Bloggerkollegin entschied sich für Adsense und die liebe Katzerina war auf einmal auch Feuer und Flamme. Und es hat sich wirklich ausgezahlt: 51 Cent hab ich bisher verdient. Wer hätte das gedacht! Dass ich einmal so viel Geld machen werde, einfach nur weil jemand auf diesen komischen Werbebalken klickt. Und dann auch noch die 1,70 Euro, die ich schon durch meine Amazonwerbung verdient habe. Also insgesamt kann ich mir schon fast einen Porsche mit den Unsummen kaufen, die ich durch meine Bloggerei verdiet habe. Immerhin sind es inzwischen *Trommelwirbel* 2,21 Euro!

ICH BIN KRÖSUSINE!

5 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>