Übers Nichts

Und wieder mal ein Eintrag in dem es nur um den Blog an sich geht. So etwas hatten wir ja schon, denkst du dir jetzt sicher. Tut mir leid, aber es muss sein, ist der Output meines Gedankengutes. Was soll ich sagen, ich hatte Lust auf Veränderung und da ja heute Sonntag ist, dachte ich, ich bau einfach frisch fröhlich drauf los und entscheide mich wieder für ein sündhaft buntes Layout von shabbyblogs, da die Welt doch immer farbloser wird (Winter….) und man im Grunde genommen nie bunt genug sein kann.

Nobel hobel

Bei mir sind’s diesmal ein nobles Blau gemischt mit einem samtenen Rot. Wem’s nicht gefällt, der soll doch bitte sein Kläppchen halten und sich ausschließlich auf meine Ergüsse konzentrieren. So Metatexte gefallen mir. Im Prinzip schreibt man über nichts, nur dass man in dieses Nichts schon extrem viel Energie hineingesteckt hat und so das Nichts zu einem Etwas geworden ist. So verhält es sich mit meinem Blog. Ich hab diesem Nichts wieder neues Leben eingehaucht und ihn mit vielen Bilderchen und auch schon ein paar Buchstaben gefüttert und du hast dich hierher verirrt und liest sie und das finde ich schön!

Danke

Außerdem glaube ich, dass von Zeit zu Zeit einmal ein Danke notwendig ist. Und das spreche ich jetzt an dieser Stelle genau an dich aus: D-A-N-K-E! Danke fürs Lesen, danke fürs Kommentieren und danke fürs Weiterempfehlen! Jeder freut sich über ein Danke, also hab ich fast angenommen, dass du auch einer von denjenigen welchen bist. Drum sag’ ich ein Danke ins Nichts hinein und hoffe, dass dir beim Anblick meines neuen, feschen Blogs nicht das Auge bricht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>