Text is, where the magic happens. Oh yes – I do love my job.

katharina

Prolog.

Der Oststeiermark entschlüpft. Mit Äpfeln im Mund und Margeriten im Haar aufgewachsen. Schon früh mit Druckerschwärze in Berührung gekommen. Lesen lieben gelernt, bevor ich es konnte, schreiben ebenso. Bei Schulanfang mit dem Spitznamen “Katze” gebrandmarkt – bald daran gewöhnt und mittlerweile sogar als “Kommunikatzion” recycelt. Stets der Bücher zu wenig und der Tagebuchseiten zu viel. Das Ausland entdeckt, mit Fernweh infiziert, auf die Uni, zu guter Letzt Anglistik und Amerikanistik mit Medienwissenschaften studiert, dazwischen mal Sorbonne und von einem Praktikum zum nächsten. Stets neue Menschen, Bücher, Gerichte und Orte kennen und manchmal auch lieben gelernt.

1. Kapitel – Sie nannten sie die Schreibmaschine

Wer für sein Leben gern schreibt, der kann dies auch zwischen den Zeilen tun und wer sich viel mit Wörtern beschäftigt, der weiß, dass die richtigen ordentlich Stoff geben können. “Nothing is as powerful as words placed into the right context” (wie es im Anglizismus so schön heißt). Und darum liebe ich sie so. Gezeichnet, gedruckt oder in tintenblauer Schreibschrift. Die kurzen, die langen, die frechen, die schrulligen, die krummen, die schönen und vor allem die fast vergessenen Wörter. Somit war mir an einem Punkt im Leben klar, dass hier, inmitten der Wörter, nicht nur meine Berufung, sondern auch mein Beruf eingebettet ist. Und so wurde ich Journalistin und Texterin.

Selfportrade_LuttenbergerMarion_Murderdinner04

2. Kapitel – New Katharina on the blog

In der richtigen Welt dauerte es nicht lange, bis ich Herrn CMS und vor allem den guten alten SEO kennenlernte. Frischen Mutes spuckte ich in die Hände und lies meine Finger auf den Tasten glühen, um der Welt mehr Content zu verleihen. Bald hielt ich auch die erste App mit meinen Inhalten in den Händen. Und in einer lauen Sommernacht zog ich dann mit sieben geistreichen aber ebenso verrückten jungen Gentlemen unter dem Decknamen “les Avignons” in ein Studio am Grazer Lendplatz.

Copyright_MarionLuttenberger5

3. Kapitel – Raus aus dem Kopf, rein in die Welt

Manche Ideen schlummern gern im Köpfchen. Manche wollen aber lieber das Licht der Welt erblicken. So hat es sich mit den Projekten “Eat Surf Live” und “Eat Hike Live” zugetragen – dem Cornwall- beziehungsweise Steiermark Reisebuch aus dem frisch gegründeten Hause “Eat Write Live“. (Vera Bachernegg – you rock!) Doch auch ein selbst gezeichnetes Kinderbuch (work still in progress!) und viele weitere Ideen warten bereits darauf, die Welt ein Stück schöner & spannender zu machen.

eatsurflive

Epilog.

Noch lange ist kein Ende in Sicht. Doch die nächsten Schritte sind schon am Horizont auszumachen. Meine Liebe zur Fotografie hat mich dazu bewogen, mittlerweile mit einem fünf-Kilo-Rucksack voller Foto-Zeug verwachsen zu sein, der treuer Begleiter auf allen meinen Reisen ist. Doch auch die bleiernen Lettern aus meiner Kindheit (Druckereikind) haben wieder in mein Leben gefunden und zwar in Form von Handlettering und Illustration. Sie sind es, die mich bis in die tintenschwarze Nacht wach halten. Und da wäre dann noch das Fotoprojekt “Fantastic Shoppe Fronts“, in dem ich meine Liebe für Urbanes & Altes miteinander verbinde.

Mag. Katharina Maria Zimmermann

  • Kommt aus Gleisdorf. Lebt mittlerweile in Graz.
  • Studium der Anglistik & Amerikanistik samt Medienfächerbündel.
  • Auslandssemester in Paris, Au-Pair in England, vier Monate Sprachschule in Barcelona & Salamanca.
  • Praktika: Kleine Zeitung Lokal- und Beilagenredaktion, Merian, Der Feinschmecker, Antenne Steiermark, Rolling Pin, Gourmetreise
  • Veröffentlichungen: Toskana – Zeit für das Beste, Cornwall – Zeit für das Beste (beides Bruckmann Verlag), Images of Women in the Works of Oscar Wilde (VDM Verlag Dr. Müller), Eat Surf Live – das Cornwall Reisebuch, Eat Hike Live – das Steiermark Reisebuch (im Eigenverlag), Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Presse, Merian, der Kleinen Zeitung, dem Fazit Magazin

 

FOTOS: MARION LUTTENBERGER, STEFAN LEITNER, JULIA SCHINDELKA

 

 

Back to top