Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?
Are You Ready for the Quest?

Are You Ready for the Quest?

Die Graz Secrets Bloggerreise.

Schon zwei Jahre ist es her, dass die App Graz Secrets die iPhone Bildschirme wie im Sturm nahm. Da wurde es für die Weitzer Hotelgruppe wieder einmal Zeit, die App ins Spotlight zu rücken. Eine Bloggerreise mit namhaften, deutschsprachigen Bloggern sollte der App erneut Ruhm und Ehre bescheren. Gemeinsam wurden Ideen gesammelt, gesiebt und modelliert und schlussendlich eine Einladung geschrieben, die das Bloggerherz höher schlagen ließ. Der Spannungsbogen zog sich also von Graz bis nach Berlin, München oder Frankfurt.

Unser Graz

Wir wollten den Bloggern das Graz zeigen, das wir in der App Graz Secrets kommunizieren: Offen, jung, voller guter Cafés, Restaurants und Geheimtipps. Dazu haben wir ein Programm gestaltet, dass den Bloggern einerseits Zeit gibt, sich selbst in Graz zu orientieren und mithilfe der App die Stadt zu entdecken. Andererseits sollten sie auch die Möglichkeit haben, tiefer in die Materie einzudringen und einige Graz Secrets ganz persönlich kennenzulernen. Aus der großen Masse von Graz Secrets auszuwählen war natürlich nicht einfach, im Endeffekt haben wir uns kulinarisch für Speisesaal und den Steirer entschieden und zusätzlich noch zwei Workshops bei Das Voyeur (einer Siebdruckwerkstatt) und der Gemüsewerkstatt organisiert.

Die Graz Secrets Quest

Noch immer war nicht geklärt, was diese ominöse Quest eigentlich sollte. Hierfür haben wir uns etwas ganz Spezielles ausgedacht. Und zwar schickten wir die Blogger mit iPhones und kleinen “Mäppchen” bewaffnet durch die Straßen von Graz. Sie sollten in vier verschiedenen Touren Rätsel lösen, die auf die Graz Secrets zugeschnitten waren. Aus den Ergebnissen konnte man sich dann ein Lösungswort zusammenreimen. Auf der Rückseite des Mäppchens fanden die Blogger noch eine Liste mit allen Graz Secrets, die sie besuchen könnten. Derjenige, der dann am Schluss die meisten Secrets abgehakt hatte und das richtige Lösungswort gefunden hatte, gewann einen ziemlich coolen Preis.

Twitter, Instagram, Facebook & Co

Der Twitterflut, die an diesem Wochenende unter dem #grazsecrets stattfand, kam einer unter der Gletscherschmelze leidenden Mur gleich. Auch auf Instagram und Facebook waren die acht eingeladenen Blogger sehr aktiv. Die Poster, die sie schon vorab mit ihrem Reisespruch selbst mitgestaltet und in der Siebdruckwerkstatt selbst gedruckt haben wurden ihnen nachhause geschickt. Viele der Blogger verlosten diese innerhalb ihrer Community.

 

Are You Ready for the Quest?

  • Categories →
  • Ideas
  • Photography
  • Text
 
Back to top